Neueste Artikel

Herxheim am Berg/ Pfalz

Ausnahmsweise möchte ich euch gar nichts über Herxheim erzählen, das mache ich bei einer Pfalzreise.

Stellplatz Herxheim am Berg

Heute geht es um den schönsten Stellplatz den ich kenne! Da stimmt einfach alles, der Besitzer hat an alles gedacht, was das Camperleben perfekt macht!

Loungemöbel, Sonnenschirme und Brötchenservice inklusive

Perfektes grosszügiges Sanitär runden das perfekte Bild ab.

Grill wird auch geboten, sogar inkl.Holz!

Wirklich ein Juwel, ein Platz zum Träumen! Kontakt über Autohaus Schmidt in Herxheim am Berg

‭06353 989157‬

Einfach nochmal Niederlande

Maastricht

Maastricht

Weil wir neugierig auf den Stellplatz Marina Maastricht waren, legen wir wieder einmal einen Zwischenstopp in dieser wunderschönen Stadt ein!

Marina Maastricht

Und wir sind begeistert! Ein sehr schöner Top gepflegter Platz, von einem prunkvollen Tor verschlossen, empfängt der Platz seine Gäste. Nach einem Anruf beim Hafenmeister öffnet sich das Tor. Die Plätze sind angenehm groß, Sanitär sehr gut. Der Platz kostet 20.- mit allem, finde ich für diesen Platz absolut fair!

Taxiboot Marina Maastricht

Highlight dieses Platzes ist das Taxiboot, dass die Gäste für 5.- Euro sehr entspannt bis ins Zentrum von Maastricht bringt. Rückfahrt übrigens auf die Minute pünktlich.

Hach einer sehr ruhigen Nacht starten wir nach Hulst!

Hulst

Hulst ( internetbild)

Hulst ist ein kleines Städtchen auf dem Weg nach Zeeland, komplett von einem begrünten Wall umgeben, auf dem man Hulst in einer Stunde umrunden kann.

Die Stadt ist behaglich klein und absolut sehenswert.

Hulst ist bekannt als die Stadt von Reinike Fuchs!

Stellplatz Hulst

Hulst bietet einen ruhigen Stellplatz auf der Seite eines Parkplatzes. Ohne Alles, aber kostenlos! Brötchenservice und 200 M zum Jumbo, in die Stadt 5 Minuten, wir waren mehr als zufrieden!

Zieriksee

Zieriksee besuchen wir gern und oft, sehr gute Stimmung, kleine Geschäfte, nette Restaurants, was will man mehr? Und es ist lang nicht so überlaufen wie z.B. Renesse.

Camping Zieriksee

Der Wohnmobilstellplatz in Zieriksee ist in unseren Augen furchtbar… also diesmal ein Campingplatz in laufnähe zur Stadt. Wir standen sehr schön grün, allerdings ist direkt hinter den Bäumen eine laute Strasse. Dennoch fühlten wir uns sehr wohl. Der Platz kostete 31.-Euro, Duschmünzen extra. Sanitär nicht empfehlenswert, und die Kasettenentsorgung? Lasst den Deckel zu, oder ihr habt wesentlich bessere Nerven als ich.. würrgggg

Man kann in Zieriksee herrlich bummeln und ein bisschen shoppen und es findet sich auch immer ein ruhiges Plätzchen.

Der alte Stadthafen und der angrenzende Platz sind das Zentrum..

Zoutelande

Zoutelande ist einfach wunderschön! Wir sind hier sehr gerne, nicht zuletzt wegen des perfekten Campingplatzes!

Woopys neuer Freund Mickey!

Camping de Weltevreden ist ein Platz, den wir perfekt finden. Traumlage hinterm Deich, man kann Standhüttchen mieten, Sanitär ist ein Traum, für 50 Cent sogar Spülmaschine.. grins, brauche ich nicht, aber gibt es. Kleiner Markt ist auf dem Platz, Jumbo 1,2 Km entfernt. Im Winter 15, im Sommer 23 Euro. Unbedingt reservieren!

Hier musste ich die Küchenlogistik auf einen neuen Höhepunkt schrauben, Moni wollte keine Pasta, ich keine Kartoffeln! Also Kräuterhuhn für beide, Kartoffeln und grünweisse Sauce für die Dame und Pasta mit frischem Sugo für mich. Auf 3 Flammen im Wohnmobil.. puh!

Leider konnten wir auf dem Weltevreden nicht verlängern.. alles voll, was tun? Weiterfahren.. Richtung Heimat mit Stop in Brügge!

Brügge

Brügge gehört zu den Städten die man gesehen haben muss. Während es sonst fast zu voll ist, war es im Moment schon fast gespenstisch… leer und wunderschön!

Man muss in Brügge einfach viel laufen.. und sich verlaufen, superschöne Ecken finden sich überall. Ein bisschen muss man auf den Geldbeutel beim Essen gehen aufpassen, aber das ist ja in vielen Touriorten so.

Corona Bänke

Stellplatz Brügge

Der Stellplatz hat nur einen Vorteil : die Lage! Man ist in 5 Min in der Stadt! Ansonsten, Plätze zu schmal, keine Toiletten, und 25 Euro sind kein Schnäppchen. Durch Corona waren die Hälfte der Plätze gesperrt, und so konnten wir diesmal sogar draussen frühstücken, bevor wir uns auf die Heimfahrt gemacht haben.

Campingbohnen

Ein schnelles und sehr einfaches Rezept, für das man einen Topf und eine Pfanne braucht: Grüne Bohnen mit Hack und Champignons!

  • 250 g Hackfleisch
  • 250 g Bohnen
  • 150 g Champignons
  • 250 g Kartoffeln vom Vortag
  • 1 Becher Sahne
  • 100 g Parmesan
  • 1 El Speisestärke
  • 1 Zwiebel rot oder weiss
  • Knoblauch

Und dann geht alles ganz schnell:

Hackfleisch würzen.. Salz und Pfeffer reicht,mit Knofi und Zwiebel krümelig braten.

Gleichzeitig die Bohnen ca. 6 Minuten kochen.

Bohnen abgiessen, aber im heissen Topf lassen! Hackfleisch dazu, in der Hackfleischpfanne Kartoffelstückchen und Champignons anbruzzeln.

Alles zusammen im Topf mit Bohnenkraut und Salz und Pfeffer nachwürzen. Ohne Bohnenkraut gehts auch… dann Oregano nehmen. Die Sahne mit 1El Speisestärke mischen, und alles aufkochen.

Mit Parmesan servieren! Guten Appetit

Romantischer Main

Unser kalter Kurztrip an den Main hat Lust auf mehr gemacht… und so machen wir uns auf die Räder… ist ja nicht weit, keine zwei Stunden und wir sind da!

Erste Station ist Wertheim. Da der Stellplatz in Wertheim, igitt.. unter eine Laute Straßenbrücke gequetscht ist, entscheiden wir uns für den Stellplatz in Kreuzwertheim, genau gegenüber mit herrlichem Blick auf die Burg von Wertheim.

Stellplatz Kreuzwertheim

Ein sehr schöner Platz mit sensationellem Blick erwartet uns!

10 Euro sind da sicher nicht zu viel! Wir stehen sehr schön ruhig und können einen schönen Abend im Grünen vor dem Delfin verbringen!

Der Weg über die Brücke nach Wertheim ist kurz, und so bummeln wir durch das malerische alte Städtchen.

Frühstück mit Aussicht

Der Gasthof Franz wurde uns und vom Platzsheriff empfohlen und wirbt mit fränkischer Küche! Umsonst gefreut, Fränkisch war da nix! Das Essen war gut, aber Gordon blöd und Matjes ist nicht fränkisch.

Ach ja, ich hab was dagegen Essen wegzuwerfen! Moni hat von ihren Salzkartoffeln zum Matjes nur sehr wenig gegessen.. und die Portion war sehr gross. Ich liess sie mir einpacken! Und?

Am nächsten Tag gab es ein wunderbares Sommergröstl ! Rezept schreib ich mal bei Rezepten auf….

Nach einer ruhigen Nacht und Frühstück am Main fahren wir weiter.

Marktheidenfeld ist unser Ziel, leider liegt der Stellplatz zwar am Main, aber weit weg.. ein öder Parkplatz, der uns so gar nicht anspricht!

Also einfach weiter.. kein Problem!

LOHR AM MAIN

Ein Stellplatz, der bei den Bewertungen recht schlecht weg kommt, uns gefällt er. Es ist ein Grossparkplatz, aber die Stellplätze liegen an der Seite zum Grünen und am Fluss. Der Stellplatz ist tagsüber frei, die Nacht kostet 5 Euro, Strom 1 Euro für 4 Stunden, zu Fuss ist man in 5 Minuten in der Schneewittchenstadt!

STELLPLATZ LOHR

BUMMEL DURCH LOHR

Wir essen gut in einer Wirtschaft in der Hauptstrasse, die Holde braucht dringend ein Kleid und findet es.. und wir bummeln durch die Stadt und finden viele schöne Ecken.

SCHNEEWITTCHEN, stammt übrigens aus Lohr…

Wir frühstücken, der Weg zum Bäcker ist 5 Minuten.. frischer Genuss!

Nächste Station ist WÜRZBURG

Wir waren vor langer Zeit auf einem Stellplatz am Cineplexx, ein Alptraum, wir sind in der Nacht geflohen. Nun gibt es auf der anderen Mainseite einen neuen Platz. Der Patz hat eine besonders gute V& E und kostet 12 Euro pro Nacht. In der Stadt ist man bequem in 15 Minuten.

Würzburg

Wir haben Glück und erwischen einen Platz in der ersten Reihe direkt am Main, alte Bäume, Wiese, Fluss, sehr schön!

Ach ja, der Platz neben uns wechselte an einem Nachmittag 4 mal! Kein Satelittenempfang unter alten Bäumen! Uns ist die schöne Aussicht lieber!

Über die alte Brücke ist man sehr schnell in der Stadt!

Leider sind wir von Würzburg nich besonders begeistert. Es gibt schöne Ecken, aber die Stadt war im Krieg sehr zerstört, das sieht man.. und es gibt seltsame Zustände, so ist der Platz vor der berühmten Residenz ein Großparkplatz!

?? Wer kommt auf so eine bescheuerte Idee?? Sind noch keine Tiefgaragen erfunden??

Schönere Ecken in Würzburg

Der Brückenschoppen darf nicht fehlen! Nette Wohnmobilisten hatten uns gesagt er sei zu teuer.. stimmt, aber er wars wert!

Wir verbringen in Würzburg 3 schöne Tage… und wollen eigentlich weiter. Dummerweise hatte ich nicht an den Feiertag und Brückentag gedacht, alles zu voll, selbst ödeste Plätze sind übervoll, und so brechen wir ab und fahren gemütlich nach Hause!

Ab in den Norden

BÜCKEBURG.. LÜNEBURG.. GRÖMITZ.. ZEELAND

Nachdem in Niedersachsen die ersten Stellplätze wieder offen haben packen wir den Kühlschrank voll und fahren los. Fast 500 Km am Stück sind viel, aber in Hessen darf man noch nicht übernachten.. also auf und nieder durch die Kasseler Berge.. ich mags so gar nicht, aber da muss ich durch!

Einkauf direkt ins Haus

Wir finden den Stellplatz Bückeburg auf Anhieb.. und haben Glück, der letzte freie Platz ist unserer!

Schloss Bückeburg

Der Stellplatz liegt sehr fürstlich am Rand des Schlossparks im Grünen, dennoch sind es in die Fußgängerzone nur 5 Minuten! Für 7 Euro und 1 Euro für 12 Stunden Strom ist dieser Platz ein Schnäppchen!

Kleine feine Geschäfte, nette Restaurants und eine supergute Eisdiele.. da bleiben wir doch sehr gerne etwas länger als geplant.

In Bückeburg gibt es die einzige deutsche Hofreitschule, dazu ein sehenswertes Museum! Und im Schloss kann man Wild und Wildbratwurst kaufen.. legga!

Das erste ausser Haus Essen nach 2 Monaten

Lüneburg

Da in Lüneburg der Womoplatz voll ist, gönnen wir uns einen Tag Cp rote Schleuse!

Mal wieder luxuriöse Duschen usw? Hach, denkste, ankommen, zu Dusche mit üblichem Gepäck.. „ Duschen von 11.30 bis 15.30 geschlossen!“ Also wieder im Womo duschen. Das war nicht die einzige Enttäuschung, über das Restaurant am Platz schweige ich, empfehlen kann ich es nicht!

Dafür ist Lüneburg eine sehr schöne Stadt, wunderschöne alte Straßenzüge.. und dennoch frisch und lebendig

Nach einer Rast gehts zufrieden Richtung rote Schleuse, wir schlafen bei strömendem Regen.. und nach einem leckeren Frühstück geht es weiter Richtung Norden!

GRÖMITZ

In Grömitz hat ein neuer Stellplatz aufgemacht, ein Top Platz“ achtern Diek“ also nix wie hin. Hui was ein Megaflop! Da hat jemand mit viel Geld alles falsch gemacht was geht! Das ich den Platz sehr hässlich finde, er sieht für mich mehr nach Reihenfriedhof als nach Camping aus, ist mein Problem. Das man auf einem neuen Platz 2-4 Grad Gefälle hat und ohne Stützen gar nichts geht.. ist schon eher übel!

Aber das sich 158 Menschen an einem Bildschirm drängen um einzuchecken ist nicht geschickt. Übrigens trotz Corona wird das Ding natürlich nicht mal gereinigt! Ihr könnt euch vorstellen was beim auschecken los ist. Man muss den Platz bis 11 verlassen haben.. also stellt man sich am besten um 9 schon mal an. Sanitär geschlossen wegen Corona ist ok, aber dann trotzdem 2.50 Euro für Klo lehren? Das ist dreist!

Wir hatte zwar zwei Nächte gezahlt, aber fühlen uns so unwohl, dass wir auf das Geld pfeifen und nach einer Nacht abfahren! nur wenige Meter weiter.. Blankwasserstrasse ist ein Stellplatz direkt am Deich! Keine Dusche, Klo alt aber blitzsauber, nette Leute, grün drumrum, das ist Camping! Für 10 Euro nicht zu teuer, und das Bistro auf dem Deich ist klasse! Nette Betreiber, sehr guter Backfisch, was will man mehr?

Besonders schön an Grömitz war das wir zwei ganz wunderbare Menschen kennenlerne durften? Vielleicht kennt ihr das? Man steht zufällig auf dem Stellplatz mit den Mobilen nebeneinander und es passt sofort einfach alles? Trotz Abstand und Corona.. wir verstanden uns sofort, und nicht nur die Mädels oder die Männer, wie so oft, sondern alle Vier!

Susanne und Dirk, bis bald in Venedig, wenns vorher nicht klappt!

STEINHUDE

Ein paar Tage wollten wir bei bestem Wetter am Steinhuder Meer verbringen. Der Stellplatz in Steinhude ist empfehlenswert, nah am Städtchen und top gepflegt!

Die Gegend ist sehr schön zum radeln. Auch um den See gibt es tolle Wege.

ZEELAND

Eigentlich wollten wir an die Nordsee, aber durch Corona herrschten in Deutschland unschöne Zustände! Also sind wir weiter in die Niederlande, nach Zeeland gefahren.

In Kruiningen gibt es einen schönen Stellplatz: de Plantage mit supertollem Hofladen, sehr empfehlenswert

Leider hatten wir am zweiten Tag Pech! Motorschaden mitten im Nirgendwo! Zum Glück half uns ein sehr netter Bauer bei der Suche nach einer Werkstatt in der Nähe. Wir wurden abgeschleppt und verbrachten die erste Nacht noch im Delfin. Ein Austauschmotor wurde bestellt und wir mussten in ein Hotel. Durch Corona war das gar nicht so einfach, der Werkstattchef hat sogar angeboten bei ihm privat zu übernachten! Wir fanden aber Platz im van der Valk Hotel mit sehr guter Küche!

Mit einem Mietwagen konnten wir die Inseln dennoch erkunden!

Zieriksee

Zieriksee ist ein kleine quirlige Stadt, in der man auch shoppen kann. Nette Restaurants und Cafés gibt es reichlich und es macht einfach Spass durch das Städtchen zu schlendern.

Natürlich darf auch Zeit am Meer nicht fehlen! Nicht nur Zoutelande hat uns gefallen..

Die 3 Tage im Hotel waren gar nicht soo schlimm, da das Essen wirklich sehr gut war!

In Yerseke muss ein Besuch in der Oystery sein! Austern direkt auf der Farm zu essen ist ein Hochgenuss. Sehr informativ ist ein Gang über die Farm!

Nach 3 Wochen, voller toller Eindrücke machen wir uns auf den Weg nach Hause und freuen uns auf den nächsten Besuch im Norden!

Kleine Mainreise März 20

Einfach nur ein paar Tage raus wollten wir! angedacht war Würzburg Bamberg usw., wir legen uns da vorher nicht fest, das ist ja der große Vorteil beim Reisen mit dem Wohnmobil!

Die Brücke vom Stellplatz nach Baunach

In einer App hatte ich gelesen, dass es in BAUNACH einen sehr netten kostenlosen Stellplatz gibt und in der Nähe ein gutes Lokal…

https://www.bamberg.info/poi/wohnmobilstellplatz_in_baunach-9744/

Der Stellplatz ist top gepflegt und liegt wunderschön an einer Uferlinie. Die kleine Stadt ist über eine kleine Brücke sehr schnell zu erreichen. in Laufnähe gibt es einen guten Metzger und einen hervorragenden Bäcker (Kiessling).

Abendessen , rustikal fränkisch war im http://www.obleyhof.de ganz ausgezeichnet!

Wir haben sehr gut geschlafen und sind nach einem ausgiebigen Frühstück weitergefahren.

BAMBERG

Wir fahren seit Jahren immer wieder gerne in diese bezaubernde Stadt mit dieser ganz besonderen Atmosphäre. Urige Kneipen, originelle kleine Läden, fränkisches Essen und gutes Bier, was will man mehr?

Traditionell stehen wir gerne auf der Campinginsel , das macht im Sommer auch Sinn, im Frühling nicht. Da lohnen sich 26 Euro plus Busticket nicht wirklich. Der Stellplatz in der Stadt ist absolut in Ordnung

Campinginsel Bug

Wir haben nach einem langen Stadtbummel im „Kachelofen“ gut gegessen.. und dann gings schon wieder zum Delfin

Im Kachelofen

Nach einer wunderbar ruhigen Nacht auf der Campinginsel fuhren wir weiter nach Kitzingen

KITZINGEN

Der Stellplatz in Kitzingen ist wunderschön! Viel Platz, direkt am Main, liegt im Gartenschaugelände… mit wunderschönen Spielplätzen für grosse und kleine Kinder. Zu Fuss über die Brücke ist man in 10 Minuten in der Stadt.

Im „Einhorn“ haben wir ein hervorragendes Schäufele bei einer sehr sympathischen Wirtin gegessen

Bei einem netten Herrn von der Stadt haben wir sehr gern 9.-Euro gezahlt… und haben wunderbar geschlafen.

Das war ganz sicher nicht unser letzter Aufenthalt in Kitzingen!

Frühlingseintopf

  • 1 Kg Kalbsgoulasch
  • 1 Kohlrabi
  • 200G Champignons
  • 200 G dünner grüner Spargel
  • 100 Ml Weisswein
  • 1 Becher Schmand
  • Gemüsebrühe
  • Kurkuma
  • Kardamon
  • Curry
  • 1 rote Zwiebel

Das Fleisch mit der Zwiebel sanft anbraten, es sollte nur zart bräunen!

Mit Weisswein und Brühe ablöschen und 1 Stunde sanft köcheln

Kohlrabi in Stifte schneiden und 4 Minuten dünsten, grünen Spargel dazugeben und nochmal 4 Minuten dämpfen

Champignons in nicht zu dünne Scheiben schneiden und ohne Fett braten bis sie Wasser ausscheiden, so werden sie aromatischer

Salz und Pfeffer und die restlichen Gewürze zum Fleisch geben, Schmand zugeben, nach Geschmack noch etwas Wein ( auch in den Koch), das Gemüse zugeben!

Guten Appetit

Campers Wunderwaffe

Ihr kennt das alle, mal eben die Wetterstation aufhängen?

Aber wie? Schrauben machen Löcher! Klebeband hässliche Flecken, wenn man es überhaupt wieder ab bekommt.

Nanoband heisst meine Wunderwaffe! Das Band klebt bombensicher, ist ohne Rückstand entfernbar und wiederverwendbar!

Mein Ikea „ Nachttisch“ geklebt, hält!

Blumen während der Fahrt? Kein Problem!

Zack, hält!

Handy als Navi auf den Lenker, Zupftücher im Bad, Werkzeug griffbereit.. und: am Strand gegen Sand am Glas: Glas an den Sessel!

Ich bestell bei amazon 3 Meter ca. 6 Euro, 5 Meter 10.-!