Autor: Matti

Ein bisschen Osten, oder warum wir nicht in Pirna und Dresden waren..

Es fing ganz harmlos an, ein paar. Mitglieder der Facebook Gruppe „Leckeres Campingessen“ wollte sich in der Bärentalschlucht treffen und sich kennenlernen. Da ich kein Freund von Hektik bin reisten wir beide schon Freitags an…und fast auch wieder ab. Der camping Bärenschlucht ist sicher ein netter Platz, wenn er nicht total überfüllt ist, an diesem Wochenende war er es leider. Und so trafen sich leider nur 4 Personen wirklich, der Rest fuhr weiter…schade! Wir hatten dennoch einen netten Abend zu Viert, denn das Camingrestaurant ist wirklich gut und sogar sehr günstig. Bevor wir am nächsten Morgen weiterfahren, will ich duschen, wenn schon CP, dann dusche ich nicht im Delfin… also mein Zeug gepackt, weit zu den Duschen gelaufen…leichten Kater ignoriert, gewartet bis eine Dusche frei war…rein…Kalt! Ahh…kostet extra! Nen Euro in den Schlitz gesteckt, fällt durch…leider hat der Matti zum Duschen keine Brille dabei, also anziehen, zurück, Brille und Kleingeld holen? Neeee, ich bin doch ein Grosser: also kalt geduscht, duschen geht, aber kalt Haare waschen?? Igitt…ich war noch nie so schnell hellwach und katerfrei! …

Oberitalienische Seen, Lago di Garda, Lago Iseo, Lago D`Orta, Lago Maggiore und viel drumrum

Wir hatten Lust auf Italien, Seen und Landschaften geniessen, allerdings ohne Plan und festes Ziel Also fahren wir los, erste Übernachtung sollte auf dem Gotthardpass sein, das ging leider nicht, es war nicht mal ein Parkplatz frei…so einen Rummel habe ich da Oben noch nie erlebt. Also weiter Richtung Süden….kurz vor Biasco landen wir eher zufällig auf einem grossen Parkplatz für LKW Direkt hinter dem Parkplatz kommt man an den Ticino, und kann wunderbar auf grossen Steinen sitzen…im Wasser planschen….eine Badewanne für Fernfahrer…super! Gardasee Erstes Ziel: Gardasee, wir wollen etwas Osten und Westen am Südende anschauen. Erster Stopp SALO. Der Stellplatz in Salo ist eine grosse Enttäuschung, der Blick auf den See. Ist durch hecken und Büsche komplett zugewachsen. Richtig grober Schotter, man kann. Kaum laufen und. In der Nacht ist es saumässig laut, die Jugend scheint frisierte Mopeds am liebsten mitten in der Nacht knattern zu lassen! Vom Platz führt eine wunderschöne Promenade ca. 2 Km in den Ort…immer direkt am See entlang, und Salo ist ein ganz besonders schöner Ort, ich bin immer …

Herxheim am Berg/ Pfalz

Ausnahmsweise möchte ich euch gar nichts über Herxheim erzählen, das mache ich bei einer Pfalzreise. Heute geht es um den schönsten Stellplatz den ich kenne! Da stimmt einfach alles, der Besitzer hat an alles gedacht, was das Camperleben perfekt macht! Loungemöbel, Sonnenschirme und Brötchenservice inklusive Perfektes grosszügiges Sanitär runden das perfekte Bild ab. Grill wird auch geboten, sogar inkl.Holz! Wirklich ein Juwel, ein Platz zum Träumen! Kontakt über Autohaus Schmidt in Herxheim am Berg ‭06353 989157‬

Einfach nochmal Niederlande

Maastricht Weil wir neugierig auf den Stellplatz Marina Maastricht waren, legen wir wieder einmal einen Zwischenstopp in dieser wunderschönen Stadt ein! Und wir sind begeistert! Ein sehr schöner Top gepflegter Platz, von einem prunkvollen Tor verschlossen, empfängt der Platz seine Gäste. Nach einem Anruf beim Hafenmeister öffnet sich das Tor. Die Plätze sind angenehm groß, Sanitär sehr gut. Der Platz kostet 20.- mit allem, finde ich für diesen Platz absolut fair! Highlight dieses Platzes ist das Taxiboot, dass die Gäste für 5.- Euro sehr entspannt bis ins Zentrum von Maastricht bringt. Rückfahrt übrigens auf die Minute pünktlich. Hach einer sehr ruhigen Nacht starten wir nach Hulst! Hulst Hulst ist ein kleines Städtchen auf dem Weg nach Zeeland, komplett von einem begrünten Wall umgeben, auf dem man Hulst in einer Stunde umrunden kann. Die Stadt ist behaglich klein und absolut sehenswert. Hulst ist bekannt als die Stadt von Reinike Fuchs! Stellplatz Hulst Hulst bietet einen ruhigen Stellplatz auf der Seite eines Parkplatzes. Ohne Alles, aber kostenlos! Brötchenservice und 200 M zum Jumbo, in die Stadt 5 …

Campingbohnen

Ein schnelles und sehr einfaches Rezept, für das man einen Topf und eine Pfanne braucht: Grüne Bohnen mit Hack und Champignons! 250 g Hackfleisch 250 g Bohnen 150 g Champignons 250 g Kartoffeln vom Vortag 1 Becher Sahne 100 g Parmesan 1 El Speisestärke 1 Zwiebel rot oder weiss Knoblauch Und dann geht alles ganz schnell: Hackfleisch würzen.. Salz und Pfeffer reicht,mit Knofi und Zwiebel krümelig braten. Gleichzeitig die Bohnen ca. 6 Minuten kochen. Bohnen abgiessen, aber im heissen Topf lassen! Hackfleisch dazu, in der Hackfleischpfanne Kartoffelstückchen und Champignons anbruzzeln. Alles zusammen im Topf mit Bohnenkraut und Salz und Pfeffer nachwürzen. Ohne Bohnenkraut gehts auch… dann Oregano nehmen. Die Sahne mit 1El Speisestärke mischen, und alles aufkochen. Mit Parmesan servieren! Guten Appetit

Romantischer Main

Unser kalter Kurztrip an den Main hat Lust auf mehr gemacht… und so machen wir uns auf die Räder… ist ja nicht weit, keine zwei Stunden und wir sind da! Erste Station ist Wertheim. Da der Stellplatz in Wertheim, igitt.. unter eine Laute Straßenbrücke gequetscht ist, entscheiden wir uns für den Stellplatz in Kreuzwertheim, genau gegenüber mit herrlichem Blick auf die Burg von Wertheim. Stellplatz Kreuzwertheim Ein sehr schöner Platz mit sensationellem Blick erwartet uns! 10 Euro sind da sicher nicht zu viel! Wir stehen sehr schön ruhig und können einen schönen Abend im Grünen vor dem Delfin verbringen! Der Weg über die Brücke nach Wertheim ist kurz, und so bummeln wir durch das malerische alte Städtchen. Der Gasthof Franz wurde uns und vom Platzsheriff empfohlen und wirbt mit fränkischer Küche! Umsonst gefreut, Fränkisch war da nix! Das Essen war gut, aber Gordon blöd und Matjes ist nicht fränkisch. Ach ja, ich hab was dagegen Essen wegzuwerfen! Moni hat von ihren Salzkartoffeln zum Matjes nur sehr wenig gegessen.. und die Portion war sehr gross. Ich …

Ab in den Norden

BÜCKEBURG.. LÜNEBURG.. GRÖMITZ.. ZEELAND Nachdem in Niedersachsen die ersten Stellplätze wieder offen haben packen wir den Kühlschrank voll und fahren los. Fast 500 Km am Stück sind viel, aber in Hessen darf man noch nicht übernachten.. also auf und nieder durch die Kasseler Berge.. ich mags so gar nicht, aber da muss ich durch! Wir finden den Stellplatz Bückeburg auf Anhieb.. und haben Glück, der letzte freie Platz ist unserer! Der Stellplatz liegt sehr fürstlich am Rand des Schlossparks im Grünen, dennoch sind es in die Fußgängerzone nur 5 Minuten! Für 7 Euro und 1 Euro für 12 Stunden Strom ist dieser Platz ein Schnäppchen! Kleine feine Geschäfte, nette Restaurants und eine supergute Eisdiele.. da bleiben wir doch sehr gerne etwas länger als geplant. In Bückeburg gibt es die einzige deutsche Hofreitschule, dazu ein sehenswertes Museum! Und im Schloss kann man Wild und Wildbratwurst kaufen.. legga! Lüneburg Da in Lüneburg der Womoplatz voll ist, gönnen wir uns einen Tag Cp rote Schleuse! Mal wieder luxuriöse Duschen usw? Hach, denkste, ankommen, zu Dusche mit üblichem Gepäck.. …

Kleine Mainreise März 20

Einfach nur ein paar Tage raus wollten wir! angedacht war Würzburg Bamberg usw., wir legen uns da vorher nicht fest, das ist ja der große Vorteil beim Reisen mit dem Wohnmobil! In einer App hatte ich gelesen, dass es in BAUNACH einen sehr netten kostenlosen Stellplatz gibt und in der Nähe ein gutes Lokal… https://www.bamberg.info/poi/wohnmobilstellplatz_in_baunach-9744/ Der Stellplatz ist top gepflegt und liegt wunderschön an einer Uferlinie. Die kleine Stadt ist über eine kleine Brücke sehr schnell zu erreichen. in Laufnähe gibt es einen guten Metzger und einen hervorragenden Bäcker (Kiessling). Abendessen , rustikal fränkisch war im http://www.obleyhof.de ganz ausgezeichnet! Wir haben sehr gut geschlafen und sind nach einem ausgiebigen Frühstück weitergefahren. BAMBERG Wir fahren seit Jahren immer wieder gerne in diese bezaubernde Stadt mit dieser ganz besonderen Atmosphäre. Urige Kneipen, originelle kleine Läden, fränkisches Essen und gutes Bier, was will man mehr? Traditionell stehen wir gerne auf der Campinginsel , das macht im Sommer auch Sinn, im Frühling nicht. Da lohnen sich 26 Euro plus Busticket nicht wirklich. Der Stellplatz in der Stadt ist absolut …