Alle Artikel mit dem Schlagwort: wohnmobilreisen

Spanien? Unsere seltsame Winterreise!

Dieses Jahr hatten wir uns alles ganz genau ausgetüftelt: Am Dreikönigstag los, da ist es ruhig auf den Strassen, und dann ins Wochenende reinfahren…weitgehend Mautfrei, weil die Franzosen da echt kräftig hinlangen, und wir haben ja 4 Wochen Zeit! Klingt gut? Na ja….. aber schaut selbst! Millau Wir fahren also ganz fröhlich das Rheintal entlang…natürlich ist Dreikönig nur in Bawü Feiertag, also alles voll…ist ok. Über die Grenze nach Frankreich und auf die Mautstrecke; ein Bekannter hatte uns gesagt bis Besancon wäre das sonst furchtbar. Es fährt sich angenehm… wir fahren nach Besancon ab, es wird wirklich ländlich, aber auch auf dem Land gibt es Kreisverkehre, gefühlt 155 auf 50 Kilometer. Ok. Wir tun, was man nicht soll und schlafen auf einem Autobahnrastplatz. Eigentlich wollte ich bis Millau, aber ich bin platt…also schlafen. So richtig gut klappt das nicht, es ist recht viel Verkehr auf dem Platz…also recht früh weiter, wir möchten auf dem Stellplatz am Viadukt von Millau frühstücken. Das klappt! Die Aussicht ist grossartig, das Frühstück lecker und die Brücke wirklich sehr imposant. …

Niederlande, neuer Versuch….

Mitte August, Polen ist vorbei, wird Matti nervös…ich will den Sommer geniessen, also auf die Strasse! Nur wohin? Kroatien war toll, aber im Sommer sind die Preise vollkommen indiskutabel, wir wissen von Cp die 3fache Preise im Vergleich zum Juni berechnen. Küste in Deutschland? Never im August, Dänemark will die Holde nicht, Italien im August ist Horror… also: Holland! Ich rufe bei ein paar Plätzen an….keine Chance…voll bis Anfang September. Ein Roompott in Kijkduin hat Platz! Matti bucht! Der Strand soll zu den Schönsten überhaupt zählen, Delft und Den Haag liegen vor der Tür, also ist für Abwechslung gesorgt. Wir düsen Fröhlich los, ist ja nichtmal weit von uns aus. Die Platznummer habe ich, und den Hinweis kontaktlos einzuchecken. Wir fahren also über den Platz…über den ganzen grossen Platz, und finden,nachdem einige. Camper ihre Räder und Boote und Kinder von der Durchgangsstrasse entfernt haben die Parzelle. Die Nachbarin sitzt in Pullover und Strickjacke vor dem Wohnwagen. Schnell ist klar warum: dieses Ende ist im absoluten Schatte, Schatten durch den kein Sonnenstrahl dringt. An draussen Essen …

Polen, warum nicht Polen?

Der Sommer ist für uns immer ein wenig schwierig zum reisen, wir sind ja eher Fans von Vor und Nachsaison. Aber weg wollen wir dennoch, also wo ist es angeblich nicht zu voll? Ostsee inPolen… schaun wir mal! Wir beginnen die Reise vollkommen unsinnig mit einer Fahrt nach Kleinblittersdorf, da ist ein Treffen unserer Facebookgruppe „ Campingspass Wohnmobil“ . Nun muss ja wirklich kein Mensch je nach Kleinblittersdorf, aber wir haben uns angemeldet und freuen uns darauf, ein paar Mitglieder real kennenzulernen,die wir nur schriftlich kennen. Wir bekommen für unsere Reise das Gruppenmaskottchen, den Wombel als Gasteltern, und dürfen ihm so ein Stück Welt zeigen. Also nicht wundern, warum er immer mal wieder auftaucht. Sehr witzig, dass wir unsere langjährigen Venedigfreunde ausgerechnet hier treffen, Gaby kommt von hier und besucht gerade mit Alfred Ihre Familie, natürlich verabreden wir uns wenigstens auf ein kleines Frühstück, Superschön! Der Platz an der Saarlandtherme ist ok. Von der umliegenden Erlebnisgastronomie etwas zu sehr beschallt….und ein bisschen Grünpflege könnte auchnicht schaden, aber es ist für 2 Tage ok. Ich habe, …

Herbstreise um den Stiefel: Im Süden. Teil 2

Wir brechen früh auf, einfach Richtung Süden , der Himmel ist blau, aber es ist saukalt, aus dem Plan draussen zu frühstücken wird nix….also wie immer, auf dem Weg der erste Bäcker ist unserer, und dann mal sehen. In Poligano a Mare sieht es nett aus, also Frühstück! Auf der anderen Seite der Bucht ist ein hoch eingezäuntes Haus…vereinzelt kommen Damen aus dieser Richtung und laufen am Strand hin und her…sehr seltsam, ob das ne Klinik ist? Nein, bei der Abfahrt kommen wir am Schild für ein 5 Sterne Hotel vorbei…uii…da möchte ich nicht eingesperrt sein! Frisch gestärkt beschliessen wir Lecce anzuschauen, nun ist süditalienisches Barock, sowenig meins wie schwäbisches Barock…zu viel, zu viele Putten, zu viel Gold, zu viel Protz…aber was solls, ich will ja nicht da bleiben, und die Stadt soll schön sein. LECCE Direkt an der Stadtmauer gibt es einen Womostellplatz auf einem normalen Parkplatz, ich glaube 8 Euro, und wirklich direkt im Zenrum. Ein paar Schritte und wir kommen durch ein prächtiges Stadttor in die wirklich schöne barocke Stadt. Es fällt …

Kloster Maulbronn

Kloster Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage der Zisterzienser nördlich der Alpen. Kloster Maulbronn zählt zum Weltkulturerbe. Im Sommer gibt es wunderschöne Konzerte, im Winter einen superschönen Weihnachtsmarkt…und das ganze Jahr sehenswerte Führungen. Es gibt eine ganze Reihe Stellplätze, den Stellplatz am Kloster finde ich etwas eng, aber im Umland gibt es auch Weingüter mit Stellplätzen. Das Gebiet gehört zur Württembergischen Weinstraße! Nur zum Übernachten ist der Parkplatz am Tiefen See direkt über dem Kloster auch geeignet.

Unser Delfin

So wirklich neu ist er ja nicht unser Bürstner Delfin Performance, aber er gefällt uns einfach viel besser als alle neuen Wohnmobile, die wir uns auf der CMT angeschaut haben. Die sind uns zu glatt, zu stylish und zu kühl, ausserdem haben sie alle deutlich weniger Ablagefläche. Und nun haben wir was wir wollten: einen Doppelboden ( da passen auch die Aussenmöbel rein, und es ist herrlich warm an den Füssen. Eine Winkelküche, denn das ist mir das Wichtigste…Platz zum Kochen mit Backofen und genug Schnibbelfläche! Und eine separate Dusche, damit nicht alles nass ist , wenn man duschen möchte. Ein echter Kleiderschrank und so viele Fächer und Schubladen, dass Ordnung halten zum Kinderspiel wird. Wir haben ihm Zusatzluftfedern von Goldschmitt gegönnt, und das war genau die richtige Entscheidung, er läuft deutlich ruhiger, und ich kann ohne Schwanken oder Wackler auch mal richtig schnell fahren. Dass wir nun auch keine Unterlegkeile mehr brauchen, macht das Ganze perfekt. Auf Knopfdruck gleicht er einige Centimeter problemlos aus.

Tagialtelle mit Salsiccia

ONE POTT PASTA SALSICCIA

Tagliatelle mit Salsiccia 1 Dose Tomaten in Stückchen 200 Gr Tagliatelle mit 6 Min Kochzeit 400 Gr Salsiccia 2 Zwiebeln 1 Zweig Salbei Das ist das schnellste Rezept aus meiner Trickkiste, es ist in unter 10 Minuten fertig! One Pott Pasta geht sehr schnell und dadurch dass die Nudeln in der Sauce garen schmeckt alles herrlich intensiv. Eigentlich kann man das mit allen Nudelformen machen, aber ich mag Spaghetti auf diese Weise nicht, ich finde Penne und Tagliatelle dazu am Besten. Wenn Ihr mit Frischen Nudeln aus dem Kühlregal arbeiten wollt, geht das natürlich auch, da ist die Garzeit allerdings noch kürzer, so dass die Fleischbällchen von Anfang an mitgaren müssen. Einziger Nachteil von One Pott Pasta: Man kann es nicht ganz so kunstvoll anrichten wie separat gekocht….aber stört das jemanden, wenn es so genial schmeckt?? Ideal für Camping: nur 1 Topf Zwiebeln grob hacken und in sehr wenig Öl mit dem Salbei anschwitzen, dann die Tomaten, Salz, Pfeffer, wenn gewollt etwas Chilli dazugeben, die Tomatendose mit Wasser füllen und schnell aufkochen. Nun die Nudeln …