Polen, Wohnmobil-Reisen
Kommentare 7

Polen, warum nicht Polen?

Der Sommer ist für uns immer ein wenig schwierig zum reisen, wir sind ja eher Fans von Vor und Nachsaison. Aber weg wollen wir dennoch, also wo ist es angeblich nicht zu voll? Ostsee inPolen… schaun wir mal!

Wir beginnen die Reise vollkommen unsinnig mit einer Fahrt nach Kleinblittersdorf, da ist ein Treffen unserer Facebookgruppe „ Campingspass Wohnmobil“ . Nun muss ja wirklich kein Mensch je nach Kleinblittersdorf, aber wir haben uns angemeldet und freuen uns darauf, ein paar. Mitglieder real kennenzulernen,die wir nur schriftlich kennen.

Wir bekommen für unsere Reise das Gruppenmaskottchen, den Wombel als Gasteltern, und dürfen ihm so ein Stück Welt zeigen. Also nicht wundern, warum er immer mal wieder auftaucht.

Sehr witzig, dass wir unsere langjährigen Venedigfreunde ausgerechnet hier treffen, Gaby kommt von hier und besucht gerade mit Alfred Ihre Familie, natürlich verabreden wir uns wenigstens auf ein kleines Frühstück, Superschön!

Der Platz an der Saarlandtherme ist ok. Von der umliegenden Erlebnisgastronomie etwas zu sehr beschallt….und ein bisschen Grünpflege könnte auchnicht schaden, aber es ist für 2 Tage ok.

Ich habe, weil es ja Sommer ist unsere Daunendecken zu Hause gelassen und statt dessen wie Wildseidenen mitgenommen…schwerer Fehler: wir frieren, also. Nicht direkt nach Polen, sondern nach Hause und Bettzeug wechseln. Somit schon der erste Tag Verspätung, aber wir haben ja Zeit.

Potsdam

Ihr kennt sicher den Konflikt zwischen Strecke machen und Bequem reisen? Meine Lieblingsetappen sind deutlich kürzer, aber heute müssen es die 600 KM nach Potsdam sein. Wir kommen relativ gut durch, stellen uns auf einen Stellplatz zu Fuss 10 Min von Sanssoucis entfernt, und verbringen eine recht angenehme Nacht. Aldi/Rewe ist nah und so gibts frische Brötchen zum Frühstück, und danach : auf zum Schloss! Wir haben es ja alles schon oft auf Bildern oder in Filmen gesehen, aber der Anblick ist dennoch überwältigend. Park und Schloss strahlen eine fast greifbare Harmonie und Ruhe aus! Wir sind begeistert. Direkt am Schloss gibt es übrigens einen netten Stellplatz, Vorteil: am. Schloss, Nachteil: man kann nix einkaufen.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.